Link-Prefetching

Christian Schreiber

Web Performance Consultant

Inhalt

Was ist Link-Prefetching?

Link-Prefetching ist eine Technik, die die Ladezeit von Webseiten erheblich verkürzen kann. Dabei werden Ressourcen, die auf einer Webseite verlinkt sind, bereits im Voraus geladen, bevor der Benutzer tatsächlich auf den Link klickt. Dies ermöglicht eine nahezu sofortige Anzeige der Zielseite und verbessert somit die Benutzererfahrung deutlich.

Wie funktioniert Link-Prefetching?

Beim Link-Prefetching werden bestimmte Ressourcen wie HTML-Dokumente, Bilder, JavaScript-Dateien und Stylesheets im Hintergrund geladen. Dies geschieht durch die Verwendung des <link rel="prefetch"> HTML-Tags oder spezifischer JavaScript-Bibliotheken. Der Browser des Nutzers erkennt diese Tags und lädt die angegebenen Ressourcen vorab, sodass sie beim tatsächlichen Aufruf sofort verfügbar sind.

Warum ist Link-Prefetching wichtig für die Ladezeitoptimierung?

Eine schnelle Ladezeit ist entscheidend für eine gute Benutzererfahrung und ein hohes Ranking in Suchmaschinen. Link-Prefetching trägt dazu bei, die Zeit bis zur ersten Interaktion (TTI) zu verkürzen, indem es sicherstellt, dass wichtige Ressourcen bereits verfügbar sind, wenn sie benötigt werden. Dies kann besonders auf mobilen Geräten mit langsameren Netzwerken von Vorteil sein.

Welche Arten von Ressourcen können vorab geladen werden?

Beim Link-Prefetching können verschiedene Arten von Ressourcen vorab geladen werden, darunter:

  • HTML-Dokumente
  • Bilder
  • JavaScript-Dateien
  • CSS-Stylesheets

Es ist wichtig, die richtigen Ressourcen für das Prefetching auszuwählen, um den maximalen Nutzen zu erzielen.

Wie implementiert man Link-Prefetching?

HTML-Tag verwenden

Eine einfache Möglichkeit, Link-Prefetching zu implementieren, ist die Verwendung des <link rel="prefetch"> Tags im HTML-Code der Webseite. Beispiel:

<link rel="prefetch" href="https://example.com/nächste-seite" />

JavaScript-Lösungen

Es gibt auch JavaScript-Bibliotheken, die das Link-Prefetching unterstützen. Diese bieten oft zusätzliche Funktionen und eine bessere Kontrolle über den Prefetching-Prozess.

Welche Best Practices gibt es für Link-Prefetching?

Auswahl der richtigen Ressourcen

Nur die Ressourcen sollten vorab geladen werden, die wahrscheinlich in naher Zukunft benötigt werden. Unnötiges Prefetching kann zu einer erhöhten Netzwerklast führen und die Leistung beeinträchtigen.

Browser-Unterstützung überprüfen

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Browser Link-Prefetching unterstützen. Daher sollte die Implementierung so gestaltet sein, dass sie keine negativen Auswirkungen hat, wenn das Prefetching nicht unterstützt wird.

Wie beeinflusst Link-Prefetching die SEO?

Durch die Verbesserung der Ladezeiten kann Link-Prefetching indirekt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) positiv beeinflussen. Schneller ladende Seiten werden von Suchmaschinen bevorzugt und bieten eine bessere Benutzererfahrung, was zu längeren Verweildauern und niedrigeren Absprungraten führen kann.

Was sind die potenziellen Nachteile von Link-Prefetching?

Erhöhte Netzwerklast

Durch das Vorabladen vieler Ressourcen kann die Netzwerklast steigen, was insbesondere bei Nutzern mit begrenzten Datenvolumen problematisch sein kann.

Fehlendes Nutzen bei seltener Verwendung

Wenn die vorab geladenen Ressourcen nicht häufig genutzt werden, kann das Prefetching ineffizient sein und keine spürbaren Vorteile bieten.

Wie kann man die Effektivität von Link-Prefetching messen?

Die Effektivität von Link-Prefetching kann durch Web-Performance-Tools wie Google PageSpeed Insights, Lighthouse oder durch benutzerdefinierte Metriken in Web-Analyse-Plattformen gemessen werden. Wichtige Kennzahlen sind hierbei die Zeit bis zur ersten Interaktion (TTI) und die Gesamtladezeit der Seite.

Zusammenfassung

Link-Prefetching ist eine wertvolle Technik zur Optimierung der Ladezeit von Webseiten. Durch das Vorabladen von Ressourcen können Benutzer schneller auf die Inhalte zugreifen, was die Benutzererfahrung verbessert und indirekt die SEO-Leistung erhöht. Die richtige Implementierung und die Auswahl relevanter Ressourcen sind entscheidend, um die Vorteile des Prefetchings voll auszuschöpfen.

Mehr Wissen
Zend

Was ist Zend? Zend ist ein beliebtes Open-Source-Framework für die Entwicklung von Webanwendungen in der Programmiersprache PHP. Es bietet eine umfangreiche Sammlung von Komponenten und Tools, die Entwicklern helfen, robuste, skalierbare und sichere Webanwendungen zu erstellen. Wie ist Zend entstanden? Zend wurde ursprünglich von der Zend Technologies Ltd. entwickelt, einem

CakePHP

Was ist CakePHP? CakePHP ist ein quelloffenes Framework für die Webentwicklung, das in der Programmiersprache PHP geschrieben ist. Es basiert auf dem Model-View-Controller (MVC)-Architekturmuster, welches die Entwicklung von Webanwendungen strukturiert und vereinfacht. CakePHP wurde entwickelt, um Entwicklern eine flexible und effiziente Möglichkeit zu bieten, dynamische Webanwendungen zu erstellen. Das Framework

Symfony

Was ist Symfony? Symfony ist ein leistungsstarkes PHP-Framework, das Entwicklern hilft, Webanwendungen zu erstellen und zu verwalten. Es ist bekannt für seine Modularität und Wiederverwendbarkeit von Komponenten, was die Entwicklungszeit verkürzt und die Wartung erleichtert. Das Framework wird von der Symfony-Community sowie von der Firma SensioLabs gepflegt. Welche Vorteile bietet

Website-Ladezeit, Google PageSpeed Score und Web Vitals professionell optimieren lassen